Willkommen bei Andreas Ferstl Architekten. Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite korrekt anzuzeigen: browsehappy.com

Sanierung eines historischen Bauernhauses, Schondorf

Am Westufer des Ammersees erstand ein junger Künstler mit seiner Familie ein über 150 Jahre altes Anwesen. Die Grundsubstanz des Hauses war stark verfallen, das Gebäude musste umfassend saniert werden.

Die Grundstruktur des Hauses wurde im Wesentlichen erhalten: Die Raumaufteilung orientiert sich am historischen Grundriss und die Fensteröffnungen wurden wie vorgefunden verwendet. Gleichzeitig wurde das Haus den Bedürfnissen und Notwendigkeiten einer jungen Familie angepasst. So wurde der Boden in Küche und Esszimmer abgesenkt um mehr Raumhöhe zu gewinnen und ein großes Panoramafenster mit Blick in den großen Garten geschaffen. Auch der ehemalige Stall wurde als Atelier nutzbar gemacht. Große Dachfenster geben viel Licht im vorher ungenutzten Dachraum.

Die verwendeten Materialien orientieren sich größtenteils am Bestand: Holzfenster mit Fensterläden, ein Außenputz aus Sumpfkalk oder die Dachdeckung aus Ziegel. Der Schondorfer Kreis für Kultur und Landschaftspflege hat die gelungene Sanierung mit ihrem Gestaltungspreis ausgezeichnet.

Sanierung eines historischen Bauernhauses

Ausgezeichnet mit dem Gestaltungspreis des Schondorfer Kreis für Kultur und Landschaftspflege
Bauherr: privat
Ort: 86938 Schondorf
Leistungsphasen: 1–5
Planung / Realisierung: 2016–2017
Architekt: Andreas Ferstl Architekten
Projektteam: Andreas Ferstl, Andreas Demharter