Willkommen bei Andreas Ferstl Architekten. Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite korrekt anzuzeigen: browsehappy.com

Hotel Karmeliten, Regensburg

Wettbewerb 2009

Die in der Auslobung enthaltenen Anforderungen an das Gebäude erfordern einen Neubau anstelle des vertrauten Bestandes. Das stadträumlich prägende Gebäude des Hotel Karmeliten sollte jedoch unseres Erachtens in seiner Außenwirkung möglichst unverändert erhalten bleiben. Dieser Widerspruch führt zu einer ‚Inlay’ – Lösung: Die Fassade und straßenraumprägende Silhouette (Dachneigung, Firsthöhe) bleiben unverändert, der Neubau mit all seinen neuen Funktionen füllt den Bestand. Durch ‚Hochklappen’ des Dachs zum Innenhof entsteht ein von außen unsichtbares vollwertiges Zusatzgeschoß. Der moderne, Innenhof mit großen Fenstern und Loggien und einem versunkenen Wassergarten bildet den Gegenpol zur unverändert bleibenden Außenform.

Hotel Karmeliten, Regensburg

Ort: Regensburg
Planung: Wettbewerb 2009
Architekt: Muck Petzet Architekten
Projektteam: Muck Petzet, Andreas Ferstl, Sinus Bohnhoff